Verarbeitung

So wird’s gemacht:  Verarbeitung

 

erste Plattenreihe versetzen

Die Rasterplatten werden auf dem staubfreien Untergrund mit dem 1K-Montageschaum verklebt. Die zweite Wandlage wird im Versatz aufgesteckt, wobei die Platten durch das Raster sicher ineinander greifen.

so gehts Nr 2

Die Wandplatten können mit einer Handsäge, Fuchsschwanz, dem MAGU Cutter oder mit einem Glühdrahtschneider zugeschnitten werden. Jede Lage wird mit 1K-Montageschaum fixiert, wobei der lotgerechte Aufbau mit einer Wasserwaage zu kontrollieren ist.

so gehts Nr 3

Nachdem die Wand komplett aufgesteckt und die oberste Wandlage zur Decke eingepasst und flächig mit 1K-Montageschaum verklebt ist, kann der Faserspachtel aufgebracht werden. Nass in nass wird direkt das Gewebe mit eingebettet

so gehts Nr 4

Innentüren werden entweder direkt ausgespart oder später einfach ausgesägt. Vorhandene Türen können durch Setzen und Verkleben der Rasterplatten einfach wieder verschlossen werden.

so gehts Nr 5

Elektro – Leerdosen werden ausgesägt und die Leerdose dann eingeklebt. Verteilerkästen können ebenso mit Dämmstoffdübeln und Montageschaum installiert werden. Die Wand kann nach dem Aushärten des Faserspachtels mit Putz, Fliesen oder Tapete verkleidet oder direkt gestrichen werden.

so gehts Nr 6

Die Rohwand bekommt durch beidseitiges Auftragen des Faserspachtels ihre Stabilität. Hierbei verkrallt der Faserspachtel sich in den Schwalbenschwanznuten und macht die MAGU Rasterplatte zu einer hochwertigen Innenwand bei einfacher Verarbeitung !